Sichere Häfen schaffen!

Fraktion

Die Corona-Pandemie beherrscht seit Monaten unseren Alltag und stellt viele vor große Herausforderungen.

Nur allzu leicht geraten dabei die Probleme anderer aus dem Fokus.

Denn immer noch müssen Tausende vor Krieg und Verfolgung geflüchteter Menschen an den Grenzen Europas unter für uns unvorstellbaren Bedingungen ihren Alltag bewältigen. Und dies ohne jede Aussicht auf baldige Änderung.

Aus diesem Grund hat die SPD-Fraktion den Antrag gestellt, dass die Stadt Ditzingen der Initiative „Städte Sichere Häfen“ beitritt und anbietet, eine begrenzte Anzahl dieser Menschen aufzunehmen.

Auch wenn die meisten Forderungen der Initiative nicht in die Zuständigkeit der Kommunen fallen, und an anderer Stelle gelöst werden müssen, wollen wir mit unserem Antrag zumindest ein Zeichen setzen.

Ditzingen hat die Unterbringung und Integration der Geflüchteten gut bewältigt, und die Anzahl neuer Zuweisungen ist sehr überschaubar. Die Aufnahme einer begrenzten Anzahl von Menschen in Not wäre problemlos möglich. Ungeachtet der unlösbar scheinenden Problematik weltweiter Flüchtlingsströme halten wir dies für ein Gebot der Menschlichkeit.

Die Initiative „Städte Sicherer Häfen“ appelliert darüber hinaus an die Bundesregierung, dass sie sich verstärkt für die Bekämpfung der Fluchtursachen einsetzt.
Insbesondere für eine gerechtere und effektivere Entwicklungs- und Klimaschutzpolitik - und dafür, dass die Menschen auf dem Mittelmeer gerettet und menschenwürdig in Europa verteilt und untergebracht werden.

Diesen Forderungen schließen wir uns an.

 

Homepage SPD Ditzingen

 

Counter

Besucher:562162
Heute:30
Online:1
 

WebsoziCMS 3.9.9 - 562162 -